Bernsteinschmuck

Bernsteinschmuck gehört zu den schönsten Schmuckstücken überhaupt. Die Steine wirken durch ihre warmen Farben und die natürliche Ausstrahlung besonders uniqe und exqiusit. Bernstein ist ein relativ weicher Stein, der aus fossilem Harz entstanden ist. Sein Alter wird auf 260 Millionen Jahre geschätzt. Sehr selten befinden sich in Bernsteinen Einschlüsse von Luft, vorzeitlichen Pflanzen oder Tieren, wie Insekten. Diese Steine sind sowohl in der biologischen und prähistorischen Forschung, als auch in der Herstellung von Bernsteinschmuck sehr gefragt. Im "Deutschen Bernsteinmuseum" in Rbnitz Damgarten bei Rostock sind einzigartige und sehr alte Exponate ausgestellt. Bernsteine kommen auf der ganzen Welt vor und werden auch industriell in kleineren Mengen gefördert. Die teuersten Bernsteine haben eine blaue Farbe und stammen aus der Dominikanischen Republik. Der „Baltische Bernstein“, der häufig an den Stränden des Ostseeraumes gefunden wird, eignet sich besonders gut für die Herstellung von Bernsteinschmuck. Die Rohlinge werden geschliffen und poliert, damit ihr schöner honigfarbener, rötlich- oranger oder rotbräunlicher Schimmer gut zur Geltung kommt. Sie werden danach zu Ringen, Ketten, Ohrringen oder auch Manschettenknöpfen verarbeitet. Bernstein wirkt besonders schön und antik in der Verbindung mit Silber. Bei der herrschenden Klasse des 17. und 18. Jahrhunderts waren auch Einlegearbeiten mit Bernstein beliebt. Eine besonders wertvolle Arbeit stellt das berühmte „Bernsteinzimmer“ dar.

Partner: Bodybuilding Shop | Preisvergleich und Onlineshop | Kredit